Willkommen bei Belagssanierung Balzer GmbH


Stark beanspruchte und beschädigte Bodenbeläge erstrahlen wieder in Top-Qualität

Stark frequentierte Objekte wie Pflegeheime und Kliniken aber Verwaltungsgebäude, Kindergärten und Schulen unterliegen im Bereich der Belagsoberflächen durch Unterhaltsreinigung, Desinfektionsmittel und Grundreinigungen einer hohen Belastung. Fast durchgängig zeigen sich nach nur wenigen Jahren Abnutzungserscheinungen wie Kratzer, Ausbleichungen, Verfärbungen oder Laufstraßen. Oftmals existiert nur eine geringe Beständigkeit gegen chemische Einwirkungen. Farbveränderungen durch intensive UV-Strahlung geben den Bodenbelägen oft den Rest. Häufig sehen sich dann die Verantwortlichen der Einrichtungen dazu veranlasst, auf kostspielige Art und Weise den Bodenbelag auszutauschen.

Dass es dazu eine sinnvolle und ressourcensparende Alternative geben kann, zeigen Praxisbeispiele aus der Tätigkeit der Belagssanierung Balzer GmbH.


Minimale Ausfallzeiten

Durch zügiges Arbeiten und kurze Trockenzeiten können die sanierten Flächen, schon nach kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen werden.


Kostenersparnis. Nachhaltigkeit. Vielfältigkeit.

Der Vorteil der Versiegelung besteht neben dem Kostenvorteil gegenüber dem Austausch der Beläge in der großen Anwendungsbreite und -vielfalt.Die Versiegelung kann sowohl auf Linoleum, PVC, Gumminoppen, als auch auf Kautschuk- und Epoxidharz-Böden angewandt werden. Der Kunde hat darüber hinaus die Möglichkeit, zwischen einer transparenten oder farbigen Versiegelung zu wählen, dabei sind alle RAL und NCS-Farben möglich.
Die versiegelten Flächen sind desinfektionsmittel- und UV-beständig, rutschhemmend und extrem haltbar. Eine sonst übliche zyklische Grundreinigung wird ebenso überflüssig wie
aufwändige Polier- oder High-Speed-Reinigungstätigkeiten.


Die Polyurethan-Versiegelung ist als wichtige technische Innovation im Gebäudemanagement überaus willkommen.


Zulassungen

Das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt hat erlassen, dass alle permanenten Oberflächenbeschichtungen auf elastischen Belägen seit dem 01.01.2012 eine bauaufsichtliche Zulassung nach EN 14041 benötigen.

Die von uns eingesetzten Bona Elastic Produkte - transparent und farbig - erfüllen alle Anforderungen des DIBt. Zulassungsnummer Z-157.20-179.

Erfüllt standardmäßig die Anforderungen der Rutschklasse R9 und auf Wunsch auch R10, nach BGR 181 und DIN 51130.

Wir stellen Ihnen diese Unterlagen gerne zur Verfügung und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.